Sardine

Unsere Sardinen Produkte

Sardinen

Die Sardinen (Lateinischer Name: Sardina pilchardus) stammen aus dem Nord-Ost-Atlantik (FAO Fangebiet 27) und werden zwischen Spanien und den Azoren gefangen. . Bei den Sardinen handelt es sich um Schwarmfische. Diese werden gezielt mit Echolot geortet und mit Netzen gefangen. Die Maschengröße bei den Netzen ist vorgeschrieben und sie müssen so groß sein, dass Jungfische durch diese Maschen schlüpfen können. Die Fische werden mit kleinen Ringwadennetzen gefangen. Es wird darauf geachtet, dass die Sardinen nicht gedrückt oder gequetscht werden, so dass die Fische den hohen Qualitätsanforderungen von Fontaine genügen. Die Sardinen werden in Kisten in Eis gepackt und fangfrisch verarbeitet.

Der Fischfang findet mit kleinen Booten , mit ca. sechs Mann Besatzung, statt. Die ortsansässigen Küstenfischer leben teilweise seit Generationen vom Fischfang und achten auf nachhaltigen Fischfang und eine intakte Meeresumwelt, die auch für spätere Generationen erhalten werden soll.

Wir verwenden nur Fisch aus dem Atlantik. Wir verwenden garantiert keinen Fisch aus der Nordsee, Ostsee oder aus dem Mittelmeer, da sich das Wasser in diesen Meeresteilen kaum austauschen kann und die Wasserqualität dementsprechend schlecht ist. Auch ist der Atlantik wesentlich tiefer wie Ostsee, Nordsee und Mittelmeer. Der Atlantik wird durch gewaltige Meeresströmungen (bekannt ist der Golfstrom) mit Tiefenwasser gemischt, d. h. dass er zu den o. g. Meeren eine wesentlich bessere Wasserqualität aufweist.

Comments are closed.